Allgemein

Von uns wurden für den Großteil der Artikel entsprechende Arbeitsminuten erarbeitet und diese jeweils mit der entsprechenden Hersteller- oder Großhändler-Artikelnummer auf CD-Rom gebracht. Mit einem EDV-Branchen-Programm können die Zeiten vom EDV-Anwender in den jeweiligen Computer übernommen und automatisch mit den Artikeln in den entsprechenden Großhändler-Katalog abgestellt werden. Wird mit einem so aufbereiteten Artikelkatalog dann ein Angebot erstellt, werden die einzelnen Artikel aufgerufen und zu einer entsprechenden Angebotsleistung zusammengefügt. Automatisch sind dann neben den Materialpreisen auch die Arbeitsminuten für die Leistung ermittelt.


Beispiel für die Aufschlüsselung unserer Montagezeiten für eine Waschtischanlage

 

 

Da die Kalkulationsgepflogenheiten in Deutschland regional sehr unterschiedlich sind, kann die ermittelte Arbeitszeit nur eine Berechnungs-Basis darstellen. Über entsprechende Montagezeiten-Faktoren werden die Basisdaten der jeweiligen Baustelle angepasst.

Für einige Artikel ist keine Kalkulation nach fest vorgegebenen Arbeitszeitwerten möglich. Hierunter fallen im Heizungsbereich vorwiegend Heizkessel, Wärmetauscher, Heizöltanks, Wärme-pumpen und im Sanitärbereich die Außenverlegungen von Rohrleitungen,  Tankanlagen, Zisternen usw. Bei der Montage dieser Materialien haben Abladeaufwand, Baustellen-Transport, Art der Baustelle, Bodenbeschaffenheit und Maschineneinsatz einen so hohen Einfluss, dass eine einfache Kalkulation nach vorgegebenen, den Artikeln zugeordneten Montagezeiten, nicht mehr möglich ist. In diesen Fällen setzen sich die Montagezeiten aus mehreren Parametern (aus mehreren Einflüssen) zusammen. Für diese Artikel werden in unseren Montage-Ständen keine Montagezeiten oder nur Grundarbeitszeiten vergeben, die dann jeweils ohne Erdarbeiten, ohne schwierige Transporte usw. angegeben sind.

Wir stellen Ihnen für diese Montagearbeiten unser „Programm zur Ermittlung von Montage-zeiten“ (Arbeit10.exe) zur Verfügung. Hiermit können Sie den Zeitaufwand für die Montage von Heizkessel, Speicher, Wärmepumpen, Klimageräte, Kühlgeräte, Lüftungsgeräte, Solarsysteme, Zisternen, Öltankanlagen, Dachrinnen, Sickergruben, Ventilatoren, außen-verlegte Leitungen usw. nach Auswahlparametern wie Leistung, Baustellen-Transport, Bodenbeschaffenheit usw. ermitteln.

Besonders müssen auch die Rohrleitungen beachtet werden. Hier gehen die Kalkulations-Gepflogenheiten gebietsweise erheblich auseinander. (regional Unterschiedlich bis zu 50%). Deshalb müssen die Rohrleitungen immer mit den Formstücken bzw. Formstückzuschlägen gemeinsam betrachten werden.

Im Heizungsbereich werden die Zuschläge für die Formstücke zwischen 20 % bis 45% der Materialkosten angesetzt. Diese unterschiedliche Berechnung entsteht dadurch, dass der eine Teil das Formstückmaterial bereits in die Rohrverlegung einrechnet und nur die Formstück-Montage als Zuschlag betrachtet, der andere Teil auch den Materialanteil mit in die Zuschlagsposition einrechnet.

Zahlungsmethoden

Bürgerle - Montagezeiten nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service bieten zu können. Mehr Informationen

OK